HERZLICH WILLKOMMEN...

...auf der Webseite des Musikvereins "Concordia" Wallerfangen e.V.

Musikverein "Concordia" Wallerfangen, dass steht für:
  • exzellente symphonische Blasmusik aus dem Saarland,
  • mehr als 165 Jahre Vereinstradition
  • und vieles mehr...
Auf den folgenden Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über unser Vereinsleben. Sie haben Fragen oder Anregungen? Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Musikverein Wallerfangen? Sie würden gerne ein Musikinstrument erlenen? Dann schreiben sie uns doch einfach über unser Kontaktformular.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim „Durchstöbern“ unserer Homepage und würden uns sehr freuen, Sie bei einer unserer zahlreichen Veranstaltungen persönlich kennen zu lernen.

Neuigkeiten

Mystic Concordia

 

 

 

Großer Zapfenstreich in Lebach

Am Freitag, 21.06., hatte die Concordia (& Friends) die Ehre, beim Kreisfeuerwehrtag in Lebach die Zeremonie "Großer Zapfenstreich" unter professioneller Leitung von Offizier Christian Bauer und in Anwesenheit unseres Ministerpräsidenten zu zelebrieren.
Der Große Zapfenstreich in seiner heutigen Form entstand in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, er ist das höchste Zeremoniell der Bundeswehr und wird zu besonderen Anlässen (wie hier) auch zivil abgehalten.
Die Öffentlichkeit war von unserem Auftritt sehr beeindruckt und wir haben viel positives Feedback bekommen! Vielen Dank allen Musikern für die Probenarbeit und ihren Einsatz!

 

 

 

 

Gemeinschaftskonzert mit dem Orchestre d`Harmonie de Bléré

 

 

 

 

 

 

5481,35€!!

Diesen riesigen Betrag haben wir (Concordia & Friends) mit unserem Benefizkonzert zum Gedenken an Markus (Otti) Winter erspielt! 

So konnten wir dem Mukoviszidose e.V. bei unserem diesjährigen Heringsessen einen Scheck über diesen Betrag überreichen! Danke allen, die das ermöglicht haben!

 

 

 

neuer Vorstand gewählt

 

 

Am 17.03.2019 fand unsere Hauptversammlung statt, bei der unter anderem ein neuer Vorstand gewählt wurde.

auf dem Foto v.l. :

Elke Menges-Gergen (Notenwartin), Wolfgang Schneider (Kassierer), Walter Köhnen, Kirsten Stieling (Jugendleiterin), Christina Terner (1. Vorsitzende), Jasmin Köhnen, Michael Britz (2. Vorsitzender), Ann-Sophie Dillschneider, Bianca Dill, Sigrid Zenner, Stefan Pfingstmann (Dirigent Orchester), Katja van Rhee (Schriftführerin/Pressearbeit), Heiko Wallig

nicht auf dem Foto:

François Villeroy de Galhau (Ehrenvorsitzender), Tamara Köhnen (Dirigentin Jugendorchester/stellvertretende Dirigentin Orchester), Gerd Louia, Kerstin Deniau

 

 

Nachbericht

Unser Konzert "Thank you for your music" ist vorüber und die Saarbrücken Zeitung hat einen schönen Nachbericht geschrieben. Vielen Dank an Johannes Bodwing und die SZ!

Die Bericht gibt es hier zu lesen: Nachbericht SZ

  

 

 

 

AUSVERKAUFT

Liebe Musikfreunde, unser Konzert "Thank you for your music" am kommenden Samstag (26.01.19) ist vorerst ausverkauft. Eventuell gibt es noch ein paar Karten an der Abendkasse.

Wir freuen uns auf ein besonderes Konzert!

 

 

 

Benefizkonzert am 26.01.2019

 

 

 

 

 

Der Musikverein ist diesmal doppelt vertreten am Nikolausmarkt!

Der Musikverein „Concordia“ Wallerfangen hat sich in diesem Jahr dazu entschlossen,eine beliebte Tradition aus den 90er Jahren wieder aufleben zu lassen. Wir werden am diesjährigen Nikolausmarkt wieder mit zwei Ständen teilnehmen. Wie bereits in den vergangenen Jahren werden wir Grillwürstchen und Glühwein in unserer „Villa Musika“ verkaufen. Zusätzlich haben wir noch einen Stand mit handgefertigtem Weihnachtsschmuck. In der Vorbereitungszeit haben wir uns mehrmals zu geselligen Bastelabenden bei unserer Musikerkollegin Katja getroffen und auch bei Gerd, Walter und teilweise auch in der Walderfingia wurde fleißig gewerkelt. Ob Tannenzapfen sammeln, Mützchen stricken, Hufeisen löten oder Kugeln bekleben - die Arbeiten waren vielfältig, so dass für jeden etwas dabei war und so schnell keine Langeweile aufkam. Wir hoffen, dass euch unser Weihnachtsschmuck gefallen wird und freuen uns darauf, euch alle am Nikolausmarkt an unseren beiden Ständen zu treffen.

 

Spiel mit im Musikverein Wallerfangen!

 

 

 

 

 

Unsere nächsten Auftritte

Nach dem Ende der Sommerferien hat am Dienstag bei uns der normale Probenbetrieb wieder begonnen, um uns auf die vielen Auftritte in den kommenden Wochen vorzubereiten.

Am 19.08.2018 spielt unser Jugendorchester um 12:00 Uhr auf dem Pfarrfest in Wallerfangen. Das Große Orchester spielt am 26.08.2018 auf dem Knödelfest in Düren und am 09.09.2018 um 12:00 Uhr am Haus der Generationen in Wallerfangen. Wir freuen uns, Sie dort als Zuhörer begrüßen zu dürfen.

 

 

 

Nachruf für Markus „Otti“ Winter zu seinem Tod am 14. Mai 2018

Niemand hätte gedacht, dass wir von Markus „Otti“ Winter so früh Abschied nehmen müssen.

Es tut unheimlich weh, dass wir nie mehr mit ihm gemeinsam eine Probe haben werden, dass er uns nie mehr als Moderator unserer Konzerte durch das Programm führen wird, dass wir nie mehr nach der Probe gemeinsam am Getränkekarren stehen und darüber sprechen werden, welche Stücke wir beim nächsten Konzert spielen wollen oder was Thema der kommenden Vorstandssitzung sein soll.

Was jedoch bleibt ist die Erinnerung an einen besonderen Menschen, der so viel in seinem Leben erreicht hat – für sich, aber auch insbesondere für andere.

Musik und insbesondere der Musikverein Concordia Wallerfangen waren ein zentraler Bestandteil seines Lebens und seines außerberuflichen Engagements. Er hat so viele junge Menschen für die Musik begeistert, sie ausgebildet und ihnen somit ein Hobby geschenkt, das für viele ein wichtiger und erfüllender Teil ihres Lebens wurde. Durch sein Schaffen und Wirken für unseren Verein haben sich so viele Menschen gefunden, Freundschaften und gar Ehen wurden geschlossen. Auch seine Frau Annette hat er über die Musik kennen gelernt.

 Als erster Vorsitzender war er in unserem Verein der zentrale Anker, der alles zusammen gehalten und die Geschicke der Concordia souverän gelenkt hat. Er hatte dieses Amt vor 30 Jahren am 05 März 1988 im Alter von nicht einmal 24 Jahren übernommen. Es verging wohl kein Tag, an dem er gedanklich nicht mit der Musik und dem Musikverein beschäftigt gewesen ist. Die Rolle des ersten Vorsitzenden hätte niemand derart ausfüllen können.

Er war eine der großen Triebfedern, die die Partnerschaft mit unseren französischen Freunden aus Bléré aktiv gestaltet und immer wieder neu belebt hat.

Er war auch der Dreh- und Angelpunkt im Vereinsleben der Gemeinde Wallerfangen und weit darüber hinaus. Schon früh übernahm er Verantwortung als Messdiener-Gruppenleiter. Viele andere Vereine und Gruppierungen der Gemeinde Wallerfangen konnten viele Jahre von seinem Engagement und seiner Vielseitigkeit profitieren, sei es der Tischtennisverein, der Kirchenchor, der Junge Chor oder der Pfarrgemeinderat, um nur einige zu nennen. Seine musikalische Vielseitigkeit zeigte sich auch durch sein Musizieren im Kreissymphonieorchester und in verschiedenen Bands.

Er war aber auch ein Kämpfer für das Engagement und das Sich-nicht-Unterkriegen lassen wenn mal nicht so viele Leute in der Probe waren oder wenn es mal nicht so gut lief bei der Konzertvorbereitung. Sein Einsatz und sein Engagement haben uns alle stets aufs Neue angespornt, noch eine Schippe drauf zu legen. Auch vor kritischen Tönen hat er nicht zurück geschreckt und stets die Missstände auch gegenüber der Gemeindeverwaltung artikuliert – unermüdlich, jedoch immer mit dem gebührenden Respekt.

Über sein Engagement in Wallerfangen hinaus war er seit 1991 Mitglied im Kreisvorstand des Bundes Saarländischer Musikvereine (BSM), zunächst als Beisitzer. Ab 1994 hat er die Funktion als Kreisjugendleiter übernommen und war seither auch verantwortlich für die Jungbläser-Lehrgänge des BSM im Kreis.

Er hat sich aber darüber hinaus Zeit seines Lebens nicht nur für die Blasmusik engagiert. In seiner neuen Heimat Pachten hat er sich neben dem Musizieren im Musikverein auch ehrenamtlich in der Pfarrgemeinde engagiert.

Unser tiefes Mitgefühl gilt besonders seiner Frau Annette sowie seinem Bruder Thomas, allen Angehörigen und Freunden.

Die Lücke, die Otti hinterlässt, wird für immer bleiben, damit aber auch die Erinnerung an ihn und sein enormes Schaffen für den Musikverein Concordia Wallerfangen. Er wird uns immer in vielen Dingen ein Vorbild sein und bei jedem einzelnen von uns im Herzen bleiben.

Markus Winter war ein ganz besonderer Mensch für uns und wir sind voller Dankbarkeit, so viele schöne Momente mit ihm geteilt haben zu dürfen.

Vielen Dank, lieber Otti, dass Du uns so viel gegeben hast, wir werden Dich unendlich vermissen und nie vergessen.

 

 

 

 

"A tribute to Andrew Lloyd Webber" – Musicalkonzert in Wallerfangen

Am 28. April 2018 um 20:00 Uhr lädt der Musikverein Concordia Wallerfangen zu einer großen Andrew Lloyd Webber Gala in die Walderfingia ein.

Zum 70. Geburtstag des Großmeisters der Musicals werden Melodien aus dem „Phantom der Oper“, „Starlight Express“ und „Cats“ erklingen. Aber auch aus dem unbekannteren Werk „The woman in white“ wird ein schönes Arrangement aufgeführt. Auch für dieses Stück kann eine Ohrwurmgarantie abgegeben werden. Neben dem Großen Orchester wird auch das Jugendorchester sein Können mit Auszügen aus „Evita“ und „Joseph and the amazing technicolour dreamcoat“ unter Beweis stellen. 

Mit Hilfe der Musik und der stimmungsvollen Dekoration können Sie sich auf einen besonderen Abend freuen. Karten können bereits im Vorverkauf in Wallerfangen bei Blumen Viardot, im Zigarrenhaus Berweiler und im Haarstudio Christine erworben werden. 

Alle Beteiligten freuen sich bereits jetzt auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

 

 

Nachbericht Themenkonzert

Am 28. Oktober 2017 konnte der Musikverein Concordia Wallerfangen e.V. die Gäste in einer ausverkauften Walderfingia uner dem Motto „Celtic Concordia“ auf die grüne Insel und in das schottische Hochland entführen. Bereits der Eintritt in die Festhalle entlockte dem Publikum erstaunte und begeisterte Kommentare. Unzählige Kleeblätter baumelten von der Decke, architektonische und landschaftliche Highlights der „Gastgeberländer“ konnten auf großen Plakaten an den Wände bestaunt werden und wurden mit stimmungsvollem Licht ausgeleuchtet. Eine Garage wurde detailverliebt in einen Pub verwandelt, ausgestattet vom Zigarrenhaus Berweiler und am Rande der Bühne grasten stilecht ein paar Schafe.

Zum Beginn wurde dann die Bühne in Nebel gehüllt und das Publikum konnte Stefan Görg  am Dudelsack mit dem stimmungsvollen „Amacing Grace“ zunächst mehr hören als sehen.  Gleich danach folgte mit dem virtuosen Solostück für zwei Querflöten „Celtic Flutes“ von Kurt Gäble, dargeboten von Sarah Gergen und Merle Pejril einer der absoluten Höhepunkte des Abends. Aber auch danach ging es munter weiter – wie oftmals in der irischen und schottischen Musik angelegt – mit Stücken wie beispielsweise „Dublin Dances“ von Jan van der Roost und „Lord Tullermore“ von Carl Wittrock. Ein emotionales Ausrufezeichen wurde mit der Ballade „You raise me up“ gesetzt, in welcher  die Soloparts von Ann-Sophie Dillschneider und Raphael Wallig souveräne gespielt worden sind.

 

Das Jugendorchester eröffnete den zweiten Teil des Abends nach der Pause unter der Leitung von Tamara Köhnen und Bernhard Altmayer mit  dem Bond-Titellied „Skyfall“ und der Titelmelodie der Serie „Game of Thrones“, womit auch die Vielfältigkeit des Mottos des Abends unter Beweis gestellt worden ist.

Das musikalische Highlight stellte aber sicherlich die „Suite from Hymn of the Highlands“ von Philip Sparke dar. Dieses sehr anspruchsvolle Werk aus der Gattung der symphonischen Blasmusik bietet mit den drei Sätzen „Ardross Castle“, „Alladale“ und „Dundonnell“ die Möglichkeit, eine kleine18-minütige Reise nach Schottland zu unternehmen. Dass für dieses Stück 5 Wochen Probezeit ausreichen mussten merkte man weder dem Dirigenten Stefan Pfingstmann noch den Musikern im Orchester an und entsprechend begeistert reagierte auch das Publikum.  Die Fantasie der Zuhörer, die an diesem Abend zugleich Zuschauer waren, wurde jeweils noch durch die stimmigen Begleitfilme zu den einzelnen Stücken befeuert, welche der zweite Vorsitzende Michel Britz in mühevoller Kleinarbeit zu jedem  Programmpunkt gefertigt hatte.

Zum Abschluss wurde dann noch einmal der Dudelsack aufgeblasen und das Publikum wurde vom diesem sowie dem großen Orchester und dem Jugendorchester gemeinsam mit „Scotland the brave „ in den Abend entlassen.

Der einzige Wehrmutstropfen des Abends war wohl die Tatsache, dass das Guinness bereits in der Pause leer war. Ansonsten sparte das Publikum gegenüber den Akteuren weder mit Lob noch Applaus, sodass sich am Ende des Abends auch alle Akteure sicher sein konnten, dass sich der Aufwand gelohnt hatte. Ein ausdrücklicher Dank geht an die zahlreichen Helfer, ohne die solche Abende einfach nicht möglich wären.

  

 

 

Themenkonzert 2017: "CELTIC CONCORDIA"